Startseite
    mi ruta
    Mi viaje
  Archiv
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/evaheidke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
erstes lebenszeichen

 an all meine daheimgebliebenen!

im vorraus: ich entwickle langsam eine antipathie gegen die tastatur, da sie weder umlaute noch ein sz kennt.fuer euch lesende ist es wohl halb so schlimm, aber fuer mich ist es ziemlich nervig. stoert meinen sinn fuer die aestethik... naja nun denn, fange ich doch bei unserem fast 40 stuendigem trip an:

der weg von berlin nach mailand und von mailand nach rom war kein problem.wir kamen uns vor, als ob wir in den urlaub fahren.in rom unendliches warten.ich schwebte irgendwo im nirgendwo. nicht mehr zuhause, noch in europa, noch nicht auf der anderen seite der welt...wir sassen also auf einem extreeeem haesslichen und ungemuetlichen flughafen und irgendwie die wartezeit von ca. 6 std absitzen. das taten wir dann mit kaffeetrinken und proviantverzehren. als wir aber satt und sitt (hoho!es ist das erste mal, dass ich diese tolle wort gebrauche..) waren, gingen wir hinaus an die frische luft. um uns fuer den langstreckenflug zu wappnen, fingen wir an in kleinen kreisen zu joggen - man koennte auch meinen, wir fingen an durchzudrehen. was wir promt mit kurzen videosequenzen festhielten. das wiederum wurde von ueberdrehten lachattacken beigleitet aber nicht unterbrochen. koma in roma, halt! ein einfaches ticket fuer nen kurztrip in die innenstadt war schliesslich zu teuer...und dann mussten wir doch noch zu unserem gate hetzen! wer ahnt auch schon, dass dieser grau-blaue betonhaufen solche ausmasse annehmen konnte. da war ich also angelangt - mein erster langstreckenflug. voellig fasziniert blicke ich nach einiger zeit aus dem kleinen fenster neben mir. unter mir erstreckt sich ein unglaublicher, fast unwirklich erscheinender teppich aus lichtern. afrika. angedeutete strassennetze kleinerer staedte und einzelne lichtquellen,die doerfer andeuten.ansonsten v o l l k o m m e n e dunkelheit.wunderschoen, dacht ich mir, mit diesem bild soll meine reise also beginnen. zudem sass ich inzwischen entspannt in meinem sitz, hoerte passende musik und begann in meinem "abschiedsbuch" zu lesen:

was ich vielen heute sagen moechte ist, dass mich doch einige erinnerungs-eintraege von euch sehr beruehrt haben.bei anderen hoffe ich, dass es wirklich schon spaet war und ihr extrem fertig... ansonsten besonders lieben dank vor allem an mama und papa!fuehlt euch ganz dolle gekuesst und umarmt...clea, dich trag ich bei mir,in meinem herzen spielt eine kleine melodie ( das lied ist ganz ehrlich gemeint,dass wissen wir beide: fuer immer und dich...)und auch deine dionysos-muenze begleitet mich auf all meinen wegen, papa!!!

tut mir leid,wenn ich hier so abrupt abrechen muss, aber auch hier ist es inzwischen 1.54 uhr.die ersten zwei tage haben zoe und ich sehr gut soweit ueberstanden.morgen wollen wir uns diese tolle stadt cordoba weiter anschauen. schon einiges gesehen, noch viel mehr zu entdecken...

und den rest unserer kleinen privaten odysee, sowie ich mich hier zurecht finde, erzaehle ich ein andermal. 

3.11.06 04:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung